VERMITTLUNG


- HUNDEVERMITTLUNG –
Weitere Hunde
suchen ein neues Zuhause !


Bevor wir einen Hund auf unseren Internetseiten zur Vermittlung vorstellen, ist es uns sehr wichtig, folgendes zu klären: Ist das Tier gesund. Hierzu erfolgt umgehend eine medizinische Untersuchung, Kotprobe u.dergl. Sollte hier ein Befund festgestellt werden, wird sofort die entsprechende Behandlung eingeleitet. Wie ist das Wesen des Hundes. Sind irgendwelche Auffälligkeiten zu beobachten. Ist der Hund verträglich mit Artgenossen, Katzen o.ä. Ist er für eine Familie mit Kindern geeignet. Welche Voraussetzungen werden an sein neues Zuhause gestellt. Wir stellen die Hunde erst dann auf unsere Homepage, wenn wir genügend Aussagen hierzu machen können. Dies geschieht zum Schutz der Tiere und auch der Interessenten. Wir suchen immer einen Endplatz für unsere Schützlinge und wollen damit vermeiden, dass der Hund an ein für ihn nicht geeignetes Heim geht. Gerne können Sie unser Hundehaus zu den Öffnungszeiten besuchen und den ein oder anderen unserer Vierbeiner dennoch schon mal beim Gassigehen kennen lernen. Rufen Sie uns an, wir werden gerne Ihre Fragen beantworten: Tel. 08067 / 180 301.


Cara
Hündin, kastriert, gechippt, geimpft
Labrador-Mix
geb. 30.08.2015

Die junge Hundedame Cara st sehr lieb, menschenbezogen und zeigt einen guten Charakter. Sie kuschelt für ihr Leben gern und spielt ausdauernd. Als junges, kraftvolles Energiebündel braucht Cara noch Erziehung und Führung. Sie beherrscht die Grundkommandos ansatzweise. Cara ist verträglich mit anderen Hunden. Im überschwänglichen Spiel ist sie jedoch dem ein oder anderen Artgenossen zu anstrengend. Auch Kinder sind kein Problem, diese sollten jedoch schon etwas größer und damit „standfester“ sein. Ihre neuen Besitzer sollten Spaß an ausgiebigen Spaziergängen und/oder Wanderungen haben. Hier wäre Cara die ideale Begleiterin.


Eddie
Rüde, kastriert, geimpft und gechippt
Schäferhund-Dackel-Mischling
geb. ca. 2011

Eddies Besitzerin ist an Demenz erkrankt und das hatte bedauerlicherweise auch Auswirkungen auf den Rüden. Die ohnehin schon etwas exotische Mischung aus Schäferhund und Dackel lief durch die Fütterung dann aus dem Ruder. So wurde er mit einem stattlichen Gewicht von 45 kg in das Tierheim Ostermünchen gebracht. Erstaunlicher- und besonders glücklicherweise hat die durchgeführte Blutkontrolle trotzdem keine negativen Ergebnisse gebracht. Ihm fehlte die nötige Bewegung und bei der Fütterung wurde früher nicht auf „seine Figur“ geachtet. Mittlerweile hat Eddie durch tägliche Gassigänge und die sofort eingeleitete Diät immerhin schon auf 40 kg abgespeckt. Der Rüde sucht nun besonders tierliebe Menschen, die ihm ein neues Zuhause schenken, ihm tägliche Bewegung verschaffen und sich nicht von seinem treuen Dackelblick verleiten lassen, ihm mehr Futter zu geben, als für ihn angebracht ist. Er muss schließlich noch weiter Diät halten, um sich wieder hundegerecht bewegen zu können. Seine Spaziergänge sind noch nicht sehr aufwendig, da er schnell außer Puste gerät, was sich aber bei weiterem Gewichtsverlust sicher ändern wird. Eddie ist ein lieber und sehr verschmuster Hund. Er lebte früher zusammen mit Katzen. Mit Artgenossen kommt er, je nach Sympathie, gut zurecht.


Fox
Rüde, geimpft und gechippt
Shiba-Mischling
geb. 31.01.2013

Der hübsche Rüde Fox ist einer der vielen Trennungswaisen und kam so in das Tierheim Ostermünchen. Erst sehr verunsichert, hat er sich jedoch schnell an die neue Umgebung und die Pfleger gewöhnt. Es zeigte sich umgehend, welch verschmuste und anhängliche Seele unter dem schönen Fell verborgen ist. Fox liebt es, bei den Menschen zu sein, deshalb sollte er nicht allzu lange alleine bleiben müssen. Mit kleinen Kindern musste er leider schon schlechte Erfahrungen machen, deshalb sollten Kinder im Haushalt mindestens ab 13-14 Jahre alt sein. Fox ist bewegungsfreudig, jedoch ist es ihm sehr viel wichtiger, bei seinen Menschen zu sein. Er beherrscht problemlos die Grundkommandos und geht sicher an der Leine. Sein Auskommen mit anderen Hunden hängt von seiner Sympathie dem Artgenossen gegenüber ab. Von Vorteil wäre auf jeden Fall ein Einzelplatz und dass seine neuen Besitzer evtl. schon Erfahrung mit seiner, oder einer ähnlichen Rasse haben.


Nala
Hündin, kastriert, gechippt, geimpft
Mischling, ca. 40 cm hoch
geb. 2005

Nala teilt das Schicksal von vielen anderen Tieren, denn Ihre Besitzerin ist verstorben und niemand aus der Familie konnte die arme Hündin aufnehmen. Im Tierheim Ostermünchen fühlt sie sich jedoch sichtlich wohl. Nala geht auf jeden Menschen sofort zu und will zeigen, wie lieb sie ist. Voller Freude saugt sie förmlich jede Streicheleinheit auf und gibt sie sofort zurück. Die letzten Monate meinten es die Angehörigen offenbar sehr gut mit der Hündin, denn als sie in unser Tierheim kam, war sie stark übergewichtig. Doch das „Abspeckprogramm“ wurde sofort eingeleitet. Diätfutter und Bewegung. Nala hat auch schon gut abgenommen. Noch kann sie wegen des Übergewichtes keine langen Spaziergänge absolvieren, doch das wird wöchentlich besser. Für die süße Hündin werden liebevolle Menschen gesucht, die in den nächsten Monaten weiter dafür sorgen, dass Nala kontrolliert abnimmt und dosierte Bewegung bekommt.


Samy
Rüde, kastriert, geimpft, gechippt
Schäferhund-Mischling
geb. 08.12.2004

Samy musste in unser Tierheim einziehen, weil seine Besitzerin in ein Pflegeheim kam. Keiner der Verwandten konnte oder wollte sich um das Tier kümmern. Sammy ist etwas ängstlich und hat auch mit den Grundkommandos noch so seine Probleme. Jedoch ist er immer noch lernfähig und willig. Dazu kommt, dass aufgrund seines Alters auch sein Hörvermögen abgenommen hat. Er geht aber brav an der Leine und bemüht sich, seinem Leinenführer zu folgen. Wahrscheinlich auch durch sein schlechtes Gehör, hat er Probleme mit manchen Artgenossen. Kinder sind ihm zu ungestüm, denn er möchte gerne seine Ruhe haben. Sammy ist ein lieber Hundesenior und wünscht sich so sehr, dass er seine letzten Lebensjahre in einem ruhigen Zuhause verbringen kann, in dem er einfach nur Hund sein darf. Ein umzäunter Garten und Menschen, die ihm viel Liebe geben, dass wäre alles, was er sich wünscht.




Copyright © 2006 Interessengemeinschaft Mensch und Tier e. V.